Solentil

Das Start-Up will die Produktion von Entengrütze (Wasserlinsen) zur echten Alternative herkömmlicher Proteinquellen entwickeln.

Die bestehende Futtermittelproduktion im Fadenkreuz

Eine Welt, in der Landwirtschaft und Umweltschutz am gleichen Strang ziehen. Dieses Ziel verfolgen wir, Matti Glatte, Bennet Seehaber und Alexej Sonnenfeld mit dem Projekt „solentil“. Um die Landwirtschaft zu entlasten, setzen wir den ersten Schritt in die richtige Richtung, in dem wir Futtermittel aus einer ganz besonderen Pflanze herstellen, die jeder kennt, bis jetzt aber wahrscheinlich nur als seltsamen grünen Teppich auf Teichen wahrgenommen hat: Die Wasserlinse.

Die Wasserlinse – ein nachhaltiger Alleskönner

Allgemein bekannt auch als Entengrütze, überzeugt sie mit Verdopplungsraten von bis zu 24 h, hohen Protein,- und Stärkeanteilen, wichtigen Mineralien und sogar Vitamin B12 und Omega-3-, und 6-Fettsäuren. Dieses Potential kommt sehr gelegen bei der heutigen Suche nach alternativen, pflanzlichen Nährstoffen, besonders Proteinen. Aber auch unzählige andere Anwendungsgebiete, wie Ethanol-Produktion, Nahrungsergänzungsmittel und sogar pharmazeutische Produkte sind mit der Wasserlinse möglich.

„solentil“ – mit Kleinem Großes schaffen

Angesichts der globalen Entwicklungen sind Flächeneinsparung durch vertikale Regalsysteme, Wiederverwertung von Ressourcen und ein geringerer CO2-Fußabdruck im Vergleich zur herkömmlichen Landwirtschaft dringend nötig. Und genau diese Probleme wollen wir lösen.

Von Klein, nach Mittel, nach eigener Anlage

Zur Zeit betreiben wir eine low-budget Konzeptanlage für erste Erfahrungen mit der Kultivierung von verschiedenen Wasserlinsengattungen unter unterschiedlichen Bedingungen. Der botanische Garten hat uns hierfür in einem Gewächshaus in Greifswald einen Stellplatz zur Verfügung gestellt.

Der nächste Schritt ist eine Prototypanlage mit ersten Regalen in Rostock. Dafür suchen wir noch eine Räumlichkeit im Umfeld Rostocks. Außerdem sind wir dabei unser Team auszubauen und dafür Mitarbeiter mit industriellem und betriebswirtschaftlichem Hintergrund.